DANKE an Familie Radda

Wir möchten auch diesen Weg nutzen und uns recht herzlich bei Susanna und Dr. Michael Radda für die großartige Unterstützung unseres Vereins bedanken.

Da ihr Enkelsohn ebenso vom Angelman Syndrom betroffen ist und die geliebte Tochter bereits seit einigen Jahren ein aktives Mitglied in unserem Verein ist, wussten sie bereits, welche ehrenamtliche Tätigkeit, Zweck, Nutzen und vor allem Wichtigkeit hinter einer Selbsthilfegruppe steckt.

Also organisierten sie einen Heurigenabend mit ihren Freunden und nahmen dies zum Anlass von Geschenken abzusehen.

Sie informierten über das Angelman Syndrom und organisierten einen Spendenaufruf zugunsten des Vereins – was für eine berührende Geste!

Innerhalb kürzester Zeit ist ein überwältigender Betrag von rund € 7.000 zusammengekommen und wir sind jetzt noch immer absolut sprachlos.

 

Vielen herzlichen Dank für diese unglaubliche Unterstützung!